9. Januar 2016

SENDEPAUSE - der etwas ungewöhnliche Jahresrückblick

Still und heimlich nagt es an mir. Das schlechte Gewissen.
Sendepause. Viel zu lange und noch nie so da gewesen.
Doch gelebt habe ich, erlebt habe ich. Viel, sehr viel.

Vielleicht habt ihr es die letzten Monate schon gemerkt, man hörte immer weniger von mir - hier. 
Während man auf Instagram gut verfolgen konnte, wo ich gerade mal wieder die Welt ein Stück unsicher gemacht habe, war auf Zuckerschlecken mehr als nur Windstille, höchstens eine leichte Brise zu vermerken.

Ich bin kaum noch zu Bloggerveranstaltungen gegangen, habe kaum noch Kooperationen angenommen. Es war mir einfach nicht wichtig genug. 

In den letzten Wochen habe ich mich sehr mit gesellschaftskritischen Themen befasst, habe viel über Ziele, Wege und gute Taten nachgedacht. Bin Amnesty beigetreten und habe viele philosophische Abende und Nächte mit Freunden und Familie genossen. Habe viel diskutiert und meine Ansichten erweitert, geschult, verändert. Dinge, wie mein Blog sind dabei zu kurz gekommen, aber ich hatte einfach keine große Lust darauf. Brauchte vielleicht auch eine kleine Auszeit, um meine Ziele neu zu definieren, neue Kraft für Veränderung zu finden.

2016.
Neues Jahr, neue Kraft, neuer Input, neuer Content.
So wie die Angst mit 29 oder 49 vor der 30 oder 50, so hatte ich dieses Jahr Angst vor 2016. Aber darüber werde ich evtl. noch in einem anderen Post schreiben.

2015 war ein tolles Jahr. Viele Chancen, viel Veränderung. 

Das Jahr fing schon stark an. Ich hatte noch nie in meinem Leben eine solch starke Vorfreude verspürt. Vier Jahre nach meinem Auslandsaufenthalt durfte ich meine Freunde und meine Gastfamilie in Kapstadt wiedersehen und die einzigartige Landschaft wiederholt einfach nur genießen. Kapstadt ist und bleibt einer der schönsten Orte der Welt und so war es auch etwas ganz besonderes, Valentinstag mit meiner besten Freundin dort unten feiern zu dürfen.



Keine Woche vergangen und ich fuhr mit Freunden in den Skiurlaub, in welchem wir einen der witzigsten Filme auf Erden drehten!!! :D 
Im März öffnete dann das Minto bei mir in Mönchengladbach, wo ich sogar schon als eine der ersten hindurfte und exklusiv bei Forever21 shoppen konnte.
Außerdem habe ich über IndividualitätGlücklich-seinVorurteile, die Möglichkeiten des LebensChancen & Erwachsen werden, die eigene Identität, über das Vertagen von To-Dos, aber auch über die Akzeptanz des eigenen Körpers geschrieben, einer meiner persönlichen Lieblingsbeiträge!!


Im Mai reiste ich nach Berchtesgaden und erlebte Deutschland von einer ganz neuen Seite und Schönheit!
Ebenfalls besuchte ich dieses Jahr seit jahrelanger Abstinenz direkt zweimal Amsterdam(1)(2)
Zum einen mit meiner Mutter zusammen und zum anderen im Sommer mit meiner besten Freundin.
Einer meiner coolsten Outfit-Bilderstreckten war definitiv dieser hier: Stay calm and be cool.

Ich stellte auch meinen ersten und bisher einzigen VLOG über meinen Flug im Traghubschrauber online.


Für alle Festivalfans schrieb ich eine Essential-Liste zusammen mit allen wichtigen Utensilien, merkte aber auch schon im Sommer, dass ich meinen Blog vernachlässigte.


Ich habe ein Magazin über vegan Ernährung veröffentlicht, Ottoversand hat wiederum einen über mich verfasst und in Miami und am Golf von Mexico eine Auszeit genossen.



Und schließlich bin ich dieses Jahr auch umgezogen und das erste Mal von meiner Familie weggezogen und bin eine neue Beziehung eingegangen. 
Und im Dezember? Habe ich meinen ersten Monat überhaupt nicht gebloggt!..
Dies wird sich hoffentlich aber wieder ändern..

2016.
Neues Jahr, neue Kraft, neuer Input, neuer Content.

Kommentare:

  1. Das hört sich wirklich nach einem tollen Jahr an und die Bilder sehen alle so toll aus. Wünsche dir ein tolles Jahr 2016
    Ganz liebe Grüße Lisa <3
    http://hellobeautifulstyle.blogspot.de/
    https://www.youtube.com/channel/UCPoU_ebFxQsjhAwy8bjlPiA

    AntwortenLöschen